Neues Schiff ab 2018

Ab Mai 2018 ist die Personenschifffahrt Schweiger mit der neuen MS „Renate“ im Einsatz.

Auf der Schiffswerft Günter Müller in Oberwinter
am Rhein wird das neue Ausflugsschiff gerade gebaut.

 

 

Kurzbeschreibung des Schiffes

Länge 50 m
Breite 10 m
Zulassung  500 Personen
Barrierefrei
Plätze im Salon: 270
davon im Bugsalon: 50
Hecksalon: 60
im Hauptsalon 160

 

Der Antrieb des Schiffes

Das Schiff wird diesel – elektrisch angetrieben durch vier John Deere Gen-Sets mit einem Power Management System der Firma ELDATA.  Durch diese Antriebstechnik wird das Schiff extrem energieeffizient. Es wird nur soviel Energie erzeugt, wie für den Betrieb des Schiffes notwendig ist. Bei herkömmlich motorisierten Schiffen laufen in der Regel zwei Hauptmaschinen und ein Generator für die Stromversorgung, unabhängig davon wieviel Energie benötigt wird, nicht verbrauchte Energie geht verloren. Bei der neuen „Renate“ gibt es keine überschüssige Energie, somit werden ca. 30 % Energie und Abgasen reduziert.

Angetrieben wird das neue Schiff von 2 Schottel PUMP JET SPJ 82 mit je 340 KW Leistung. Der SCHOTTEL Pumpjet ist ein 360° steuerbarer Spezialantrieb, der in allen Richtungen vollen Schub zur Verfügung stellt. Besonderes Merkmal des SPJ ist seine Fähigkeit in flachem Wasser zu operieren. Der Einbau erfolgt bündig mit der Schiffshülle, dadurch kein erhöhter Widerstand und Risiko der Kollision mit Treibgut. Aufgrund des niedrigen einlassseitigen Volumenstroms bei gleichzeitig geringer Einlassgeschwindigkeit kein Festsaugen und geringe Tendenz, Objekte vom Grund anzusaugen. Geräusch- und vibrationsarmer Betrieb durch gekapselte Bauweise

Zusätzlich erhält das Schiff als Bugstrahlruder einen SPJ 57 mit 210 KW Leistung.  Das Bugstrahlruder kann sowohl als Manövrierhilfe im engen Fahrwasser, als auch als zusätzlicher Antrieb verwendet werden.

 

Die Ausstattung des Schiffes

Das neue Schiff verfügt über 270 Plätze im klimatisierten Räumen. Die Raumhöhe im Bugbereich beträgt knap 3 Meter, damit ist dieser Salon besonders geeignet für Ausstellungen und Produktpräsentationen. Im Hauptsalon stehen 160 Sitzplätze zur Verfügung und der runde Hecksalon mit 60 Plätze ist ein idealer Platz für Familienfeiern.

Alle Räume sind flexibel bestuhlbar. In Theaterbestuhlung stehen bis zu 200 Plätze zur Verfügung.

Auch das Sonnendeck ist großzügig, flexibel bestuhlt mit 270 Plätzen. Auf dem Sonnendeck befindet sich ein Bar mit Imbißbereich. Das Deck ist teilweise überdacht.

Die Gastronomie an Bord

Das Schiff verfügt über eine 50 m² große Bordküche, sowie zwei Theken. Speisen a la card ist ebenso möglich wie Buffet oder Menü. Das Schiff kann auch von einem Caterer beliefert werden.

Schweiger Personenschifffahrt erteilt den Auftrag zum Bau eines neuen Schiffes

Der Auftrag geht an Stahlbau Günter Müller in Spessart. Bereits seit mehr als 1 ½ Jahren laufen die Vorbereitungen für dieses Projekt. Günter Müller und Rainer Ritzdorf, der für die Konstruktion verantwortlich zeichnet, beschreiben die nächsten Schritte. Zunächst kommt der Plan jetzt zur Versuchsanstalt, das ist ähnlich einer Windkanalanlage für Autos. Hier wird ein Schiffsmodell gebaut und getestet. Erst nach erfolgreichen Tests, erfolgt die Kiellegung des Schiffes. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das neue Schiff im Frühjahr 2018 in Kelheim eintreffen.

 

Aufgabenstellung

Entwicklung eines Schiffstyps welcher speziell für den Einsatz im Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“ geeignet ist. d. h. flachwassergängig mit einem geringen Tiefgang, geringer Sog und Wellenwirkung, und energieeffizient mindestens 30 % Einsparung bei m Energieverbrauch.

 

  • Präzises Manövrieren im engen Fahrwasser
  • Hoher Komfort für die Gäste durch Geräusch –  und vibrationsarmen Betrieb
  • Gästeinformation „Naturschutzgebiet Weltenburger Enge“
  • Barrierefreiheit und behinderten gerecht ausgestattet

 

Umsetzung

Zusammen mit der Schiffswerft Stahlbau Müller und dem Konstruktionsbüro Rainer Ritzdorf wird ein neuer Schiffstyp entwickelt.

Der Antrieb erfolgt Diesel – elektrisch mit einem Powermanagement um Verbrauch und Emissionen zu senken. Anstatt herkömmlicher Propeller und Ruderblätter werden 3 Schottelpumpjets eingebaut, so dass nichts mehr unter dem Schiffskörper herausragt. Durch den Verzicht auf Propeller wird das Schiff extrem flachwassergängig und vibrationsarm.

 

Einsatzgebiet

Das Schiff ist während der Sommermonate von Mitte März bis Ende Oktober überwiegend im Linienverkehr zwischen Kelheim und Kloster Weltenburg (Donaudurchbruch), sowie im Altmühltal, auf dem Main – Donau – Kanal zwischen Kelheim – Riedenburg – Dietfurt  im Einsatz.

 

Für Firmenfeiern, Tagungen und Präsentationen steht das Schiff ganzjährig auf der bayerischen Donau und dem Main-Donau-Kanal zur Verfügung.

 

Aufgrund der besonderen räumlichen Aufteilung kann das Schiff auch als Festsaal angemietet werden. Kulturelle wie kulinarische Veranstaltungen können so in einem besonderen Ambiente stattfinden. Auch Catering für exklusive kulinarische Ereignisse ist möglich. Ein „Tischlein deck-dich“, welches vom Unterdeck hydraulisch in den Hauptsalon gehoben wird, ist ein optischer Hingucker.

 

Innovation

Barrierefreie Ausstattung des Schiffes

Um für Gäste mit eingeschränkter Mobilität und Rollstuhlfahrer den Zugang zum Schiff an jeder Anlegestelle zu ermöglichen ist das Schiff im Einstiegsbereich mit einer hydraulisch ausfahrbaren Rampe ausgestattet. Der vordere Salon (Bugsalon) ist barrierefrei, ebenso der Zugang zum unteren Freideck  im Bug.  Das Sonnendeck ist über eine Hubplattform zu erreichen. Es befinden sich sowohl unter dem Sonnensegel, als auch auf dem offenen Freideck speziell für Rollstuhlfahrer reservierte Plätze.

Die Sanitäranlagen, mit einer großzügig eingerichteten Behindertentoilette befinden sich im Unterdeck des Schiffes und sind ebenfalls über die Hubplattform bequem zu erreichen.

 

Fahrradtourismus

Über die hydraulisch ausfahrbare Einstiegsrampe gelangen die Fahrräder an Bord. Ein großzügiger Fahrradabstellplatz mit Ladestation für E-Bikes auf dem Fahrraddeck im Bug bietet Platz für bis zu 100 Fahrräder.

 

Familien

Familien mit Kindern und Kinderwagen gelangen ebenfalls bequem an Bord. Aufgrund der großzügigen Raumeinteilung mit einem Tischabstand von 2,50 m von Tischmitte zu Tischmitte haben auch die kleinsten an Bord genügend Platz zur Verfügung. Durch die Aufteilung der Räume in einen Bugsalon, den großen Hauptsalon, die beiden Kuppelräume und das überdachte und freie Sonnendeck können die Gäste das Schiff auch räumlich erleben und entsprechende Rückzugsräume aufsuchen. Der Informationsraum im Bug, sowie spezielle (Spiel)-Plätze für Kinder auf dem Freideck und im Salon bereichern den Aufenthalt an Bord. Ein Still- und Wickelraum befindet sich im Unterdeck.

 

Gästeinformationsraum

Im Bug des Schiffes befindet sich ein Salon mit ca. 60 Plätzen. Hier soll ein spezielles Informationssystem zur Entstehungsgeschichte der „Weltenburger Enge“ integriert werden.

Das Unterdeck wir ebenfalls Schautafeln ausgestattet, so dass umfangreiche Informationen möglich sind.  Über fünf eingebaute Bildschirme werden die Gäste in allen Bereichen des Schiffes informiert.

 

Gastronomie

Der gesamte Versorgungsbereich (Küche, Kühlungen, Lager) befindet sich im Unterdeck des Schiffes, so dass der Fahrgastraum ausschließlich den Gästen zur Verfügung steht. Durch die beinahe bodentiefen Schiffsfenster entsteht im Salon ein besonderes „Erlebnisgefühl“. Aufgrund der abgestuften Raumhöhe von 2,40 m im Hauptsalon und 2,90 m im Bugsalon ist es möglich vom Heck des Schiffes durch die Bugfenster, also komplett von hinten bis vorne durch das Schiff zu sehen. Ein besonderes „Highlight“ ist die zweistöckige Kuppel (Befreiungshalle) am Heck des Schiffes. Hier entstehen knapp 100 Plätze – über der Donau.

 

Auf dem Hauptdeck befinden sich  170 Sitzplätze mit Tischen und Stühlen, ca. 20 Longe Plätze,  sowie eine U-förmige Bar/Theke mit 6 x 2 x 6 m, sowie das Hubbuffet „Tischlein deck-dich“.

Im Bugsalon entstehen ca. 50 Plätze, mit einer Raumhöhe von 2,90 m

Die zweistöckige Kuppel bietet auf zwei Ebenen jeweils ca. 50 Plätze

Insgesamt bietet das Schiff somit ca. 320 Plätze in geschlossenen, klimatisierten Salons

 

Das Sonnendeck besticht durch das große, absenkbare Sonnensegel im Vorschiffbereich. Hier befindet sich auch die Freidecktheke mit Imbissbereich mit ca. 6 m Breite.

Das Sonnendeck bietet ca. 250 Plätze und kann variabel genutzt werden. Durch die lose Bestuhlung im Mittelbereich ist Freiraum für Veranstaltungen und Darbietungen auf dem Deck gegeben. Vom Sonnendeck aus, ist auch der Zugang zur Kuppel möglich.

 

Vermarktung und Konzept

Ab 2018 wird das Schiff eingesetzt

Das Schiff steht während der Sommermonate neben dem Linienverkehr auch für Charterfahrten zur Verfügung. Firmenevents und Produktpräsentationen können Aufgrund der Raumhöhe problemlos durchgeführt werden.

In den Wintermonaten wird das Schiff exklusiv an Kunden vermietet. Es kann sowohl als Schiff mit einer bestimmten Fahrtroute oder auch als reine Lokation (Standschiff) angemietet werden. Die gastronomische Versorgung kann über die Bordeigenen Küche erfolgen. Neu ist, dass das Schiff auch durch einen Caterer beliefert werden kann. So können wir noch flexibler auf die kulinarischen Wünsche der Gäste reagieren.

Weiterhin steht das Schiff als Tagungslokation zur Verfügung. Der große Salon kann als Tagungsraum für bis zu 100 Gäste verwendet werden. Die Kuppel und der kleine Salon im Bug stehen für die Verpflegung zur Verfügung. Modernste Tagungstechnik ist an Bord vorhanden.

Die Bereits erfolgreich eingeführten eigenen Veranstaltungen wie Operettenschifffahrt, Krimidinner, magisch-kulinarische Schiffsreise usw werden weiterhin durchgeführt und ausgebaut.